Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Blogs von Lile an Eden
  • Seite:
  • 1

THEMA: Blutmond

Blutmond 3 Monate 5 Tage her #121

Anlässlich des Blutmondes, 21.1. 2019

"Der kosmische Mench ist erwacht. Sein "Körper" bildet sich aus der vereinten Absicht, aus unserem Willen, unserem Bewusstsein und unserer Eigenverantwortung und unserer Selbst-Würdigung als das was wir sind. Wir alle bilden in diesem Sinnen EINEN Körper, der als kosmischer Archtetyp des erwachten, aufgestandenen Menschens zu sehen ist. Der Mensch ist das Wesen der Mitte. Er vereint Himmel und Erde, Ordnung und Chaos, bedingungsloser Dienst im Wesen der Einheit und selbstbewusste Wahl in der Erfahrung der Individualität. Als dieses Wesen der Mitte tragen wir die Verantwortung den freien Willen zur höchsten Blüte zu entfalten, die Liebe ist. Neue Ordnungen werden entstehen, neue Harmonien. Die Kraft des (goldenen) Löwen war unendlich stark fühlbar. Und diese Kraft werden wir brauchen und diese gilt es in uns zu verwirklichen. Es ist die Kraft der Güte, des Mitgefühls, der Eigenverantwortung und Selbstbestimmtheit, der äussersten Klarheit und Kompromisslosigkeit. Die Kraft des Löwens gepaart mit dem Geist des Wassermanns ist die Kraft des kosmischen Menschseins, der in der Geborgenheit des Geistes die menschliche Liebe erfährt, nicht mehr getrennt von seinem seelisch-geistigen kosmischen Ursprung. Wir, als Wesen der Mitte, werden Zeit und Vergänglichkeit in der Geborgenheit der erfahrenen Ewigkeit in der Gleichzeitigkeit wahr-nehmen. Wir sind der Raum, in dem Dimensionen sich begegnen, sich überlappen und verschmelzen. Die Kraft des Löwen wird in allergrösster Einfachheit jede Lüge zerfetzen, jeden Schleier, der um unser wahres Sein gewebt. Dies nun meine Botschaft aus dem soeben Erlebten: Menschen der Mitte, ihr Wesen des einen Lichts, das Licht und Dunkel in Liebe gebiert...steht auf in euch und nehmt eure wahre Grösse an. Der Weg ist frei."
Diese Zeilen habe ich zur Weltmeditation am 21.08.2017, um 20.11 MEZ anlässlich der Sonnenfinsternis geschrieben.

Morgen früh nun haben wir eine totale Mondfinsternis..einen Blutmond und ich fühle Aufbruchstimmung. Und damit meine ich das Aufbrechen erstarrter Strukturen, mehr Klarheit, mehr Leichtigkeit. Wir werden einander sichtbarer. Es ist die gefühlte Liebe und die gemeinsame Absicht, die uns einander als eins im Bewusst-Sein begreifen lässt. Ich werde morgen früh verstärkt das lebendige Bild des Kelches nähren, der empfängt und gibt gleichermassen...Ein Kelch des Lichts, des Friedens und der Liebe. Ein lebendiges Bewusstsein, das wir bilden, indem wir uns dem Licht öffnen, das in allem ist, vorallem indem wir uns dessen gewahr sind. Die unbewegte Stille dieses Lichts birgt enorme Schöpferkraft, Geborgenheit und Gelassenheit. Dieses Licht bewusst zu verkörpern und es gleichermassen zu trinken, sich der eigenen Sonnenkraft bewusst zu sein, wird dabei helfen diesen Planeten zu erleuchten. Nicht dass das kosmische Wesen Gaia der Erleuchtung bedürfte;-) Nein, doch bedarf es unserer eigenen Lichtkraft um mit dem immensen Bewusstsein dieser Wesenheit in vollkommene Resonanz zu treten und durch Kommunikation und Resonanz die Gemeinschaft des Lebens zu ehren und zu nähren. Und so möchte ich auch heute den Text mit denselben Worten beschliessen, wie am 21.8. 2017: Menschen der Mitte, ihr Wesen des einen Lichts, das Licht und Dunkel in Liebe gebiert...steht auf in euch und nehmt eure wahre Grösse an. Der Weg ist frei.
Und noch eins...Die "Schleier" zwischen den Dimensionen werden dünner, je mehr wir das Licht in uns realisieren. Mehr und mehr werden wir uns unserer kosmischen Familie bewusst und all der helfenden Wesen, die uns schützen, tragen und nähren.
Spürt die unendliche Liebe, und wenn manche von euch morgen früh an der Weltmeditation teilnehmen, und ihr das Licht in jeder eurer Zellen vibrieren fühlt, strahlt es aus, wie eine Sonne, versehen mit all den Qualitäten, die diese Menschheit so sehr braucht..Güte, Mitgefühl, Geborgenheit, Liebe, Begeisterung, Kraft, Pioniergeist etc etc....und lasst es frei sein und licht. FREUDE, jene Kraft, die das Herz leicht wie eine Feder macht, möge in euch sein..immer jetzt....In Liebe Lile an Eden♥
Anhang:
Letzte Änderung: 2 Monate 2 Wochen her von Moderator.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.114 Sekunden